HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2014-05-02 13:39:32
A+ A- Drucken



Franziskus: „Geld darf nicht über Sport herrschen"



RealAudioMP3 Nicht einfach kicken, Geld einstreifen, sich im Ruhm sonnen und basta: Fußballer und Sport-Manager haben eine hohe soziale Verantwortung. Das sagte Papst Franziskus an diesem Freitag den Profispielern zweier Fußballmannschaften aus Neapel und Florenz sowie einer Abordnung des italienischen Verbandes Federcalcio, die er in Audienz empfing. Das Geld dürfe nicht über den Sport herrschen, mahnte Franziskus.

„Heute bewegt sich der Fußball in einem großen Geschäftsfeld, wegen Werbung, Fernsehen undsoweiter. Aber der wirtschaftliche Faktor darf nicht über den sportlichen dominieren, sonst verpestet er alles, sei es auf internationaler, nationaler oder lokaler Ebene.“

Deshalb gelte es, „von oben“ gegenzusteuern und den Veranstaltungen „sportliche Würde“ zurückzugeben, so der Papst.

„Darin habt ihr Fußballer eine große Verantwortung. Ihr steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, und so viele eurer Bewunderer sind jung. Seid euch dessen bewusst und denkt daran, dass euer Verhalten eine Resonanz hat, im guten wie im schlechten. Seid immer echte Sportler!“

Der Sport an sich habe einen hohen erzieherischen Wert und könne viel für das Wachstum des Menschen tun, fuhr Franziskus fort. Da gehe es um persönliches und soziales Wachstum, Harmonie von Körper und Geist, Solidarität und Respekt.

„Als Junge bin ich oft ins Stadion gegangen, und ich habe schöne Erinnerungen daran. Freudige Momente, sonntags, mit meinen Familienangehörigen. Ich möchte mir wünschen, dass der Fußball und jeder andere sehr populäre Sport die Dimension des Feierns wiedergewinnt.“

Zum Abschluss wünschte der Papst den Fußballern noch „ein schönes sportliches Fest“. Am Samstagnachmittag findet das Finalspiel der italienischen Coppa Italia statt.

(rv 02.05.2014 gs)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan