HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2014-05-29 14:51:27
A+ A- Drucken



Weißrussland: Katholiken und Orthodoxe sprechen über Religionsfreiheit



„Religion und kulturelle Vielfalt – Herausforderungen für die christlichen Kirchen in Europa“ – dies ist das Thema des vierten Europäischen Katholisch-Orthodoxen Forums, das am 2. Juni im weißrussischen Minsk startet. Ausgerichtet wurde es vom Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) in Zusammenarbeit mit dem ökumenischen Patriarchat in Übereinstimmung mit den orthodoxen Kirchen in Europa. Welche Rolle spielen menschliche und christliche Werte in den modernen Gesellschaften Europas? Wie steht es dort um die Religionsfreiheit und den interreligiösen Dialog? Um solche Fragen wird sich der Austausch drehen.

Das Treffen findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und richtet sich an die Vertreter der der Bischofskonferenzen und unterschiedlichen orthodoxen Kirchen in Europa. Teil nehmen u.a. der Metropolit von Minsk und Sluzk und Patriarchenexarch von ganz Weißrussland, Pawel Ponomarjow, der Präsident der Bischofskonferenz von Weißrussland, S.E. Tadeusz Kondrusiewicz, Kardinal Péter Erdő, Präsident des CCEE, sowie Metropolit Gennadios von Sassima des ökumenischen Patriarchats. Zum Abschluss der Begegnung wird am 5. Juni eine gemeinsame Erklärung verabschiedet.

Das erste Europäische katholisch-orthodoxe Forum stellte 2008 die Familie in den Mittelpunkt, 2010 ging es um das Staat-Kirche-Verhältnis, 2012 um die Wirtschaftskrise und ihre Folgen. Bisherige Austragungsorte des Forums waren Italien, Griechenland und Portugal.

(pm 29.05.2014 jb/pr)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan