HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2014-06-14 10:20:26
A+ A- Drucken



Italien: Der Dalai Lama lobt drei Päpste



Der Dalai Lama hat sich in einem italienischen Presseinterview bewundernd über die drei letzten Päpste geäußert. Papst Franziskus verbinde seine Lehre mit Transparenz und halte die Menschen zu Ehrenhaftigkeit und Konsequenz an, Benedikt XVI. habe die Verbindung von Glaube und Vernunft unterstrichen, und Johannes Paul II. habe durch die Treffen in Assisi die „religiöse Harmonie“ gefördert. Besonders habe ihn beeindruckt, wie der jetzige Papst „jenen deutschen Bischof abgesetzt hat, der im Reichtum lebte“, sagte der tibetische Religionsführer mit Blick auf den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst.

Das „große Verdienst“ von Benedikt XVI. sei es gewesen, wie er die Verbindung von Glaube und Vernunft herausgestrichen habe, so der Dalai Lama, der sich in den letzten Tagen in Italien aufhielt. Glaube ohne Vernunft sei nicht stabil. Wissenschaft basiere auf Vernunft, Religion und Glauben.

(kna 14.06.2014 ord)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan