HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2014-08-09 09:57:04
A+ A- Drucken



Papst ruft zu Gebet für Irak auf



„Ich bitte alle Pfarreien und katholischen Gemeinschaften, an diesem Wochenende besonders für die irakischen Christen zu beten.“ Das schreibt Papst Franziskus in einer Twitter-Botschaft von diesem Samstagmorgen. In den nicht-deutschen Fassungen des Tweet ist ausdrücklich von einem „speziellen Gebet“ bzw. einer „Fürbitte“ die Rede. Ein weiterer Tweet vom Nachmittag bittet die Staatengemeinschaft, alle Opfer von Gewalt im Irak zu schützen. Franziskus ist ausgesprochen besorgt über das Vorgehen von Dschihadisten gegen Christen und Jesiden im Irak. Darum schickt er auch den Präfekten seiner Missionskongregation, Kardinal Fernando Filoni, als Sondergesandten in die Region. Filoni war Päpstlicher Nuntius in Bagdad und hat aus dieser Zeit noch viele Kontakte im Irak. Auch eine Twitter-Botschaft von Franziskus vom Freitagabend lädt zum Gebet für alle leidenden Menschen im Irak ein. Im September vergangenen Jahres hatte der Papst auf dem Petersplatz in Rom ein Friedensgebet für Syrien gehalten; auch damals lud er katholische Pfarreien und Bewegungen weltweit zu ähnlichen Initiativen ein.

(rv 09.08.2014 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan