HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Caritas und Solidarität  > Artikel von 2014-08-16 14:03:13
A+ A- Drucken



Irak: Kardinal Filoni trifft Jesiden



Der Sondergesandte des Papstes für den Nordirak hat jesidischen Flüchtlingen 25.000 US-Dollar übergeben. Damit wolle er die Solidarität von Papst Franziskus auch mit nichtchristlichen Opfern der IS-Terrorgruppe deutlich machen. Das sagte Kardinal Fernando Filoni bei einem Treffen mit Jesiden in der nordirakischen Stadt Lalish; sie liegt etwa sechzig Kilomer nordwestlich von Mossul, das in der Hand der Terroristen ist. In Lalish ist Scheich Adi begraben, den die Jesiden als ihren Religionsstifter verehren.

Er habe „furchtbare Zeugenaussagen“ von einigen jesidischen Flüchtlingen gehört, notiert Kardinal Filoni in einem Kurzbericht über seine Aktivitäten vom Freitag, der Radio Vatikan vorliegt. „Sie bitten darum, dass der Heilige Vater und die Führer der Nationen dem ‚Völkermord’, wie sie sagen, ein Ende bereiten.“ Der Kardinal, ein früherer Nuntius in Bagdad und heute Leiter der vatikanischen Missions-Kongregation, schreibt von einer „Atmosphäre eines furchtbaren Dramas“. Er habe versichert, „dass der Papst nicht nur die Christen verteidigt, sondern alle Minderheiten, die von den Terroristen in ihren Rechten verletzt werden“.

Filoni besuchte am Freitag auch zwei Flüchtlingslager in Amadya, in denen sich vorwiegend Christen aufhalten. Sie sind aus den christlichen Dörfern der Ninive-Ebene vor den Terroristen geflohen. Am Abend feierte er zusammen mit dem chaldäischen Patriarchen Raphael I. Sako, dem Päpstlichen Nuntius sowie den Bischöfen, „von denen einige ebenfalls Flüchtlinge sind“, eine Messe in der Kathedrale von Dohuk. An diesem Samstag wollte sich der Sondergesandte von Papst Franziskus u.a. mit dem Gouverneur von Dohuk treffen.

(rv 16.08.2014 sk)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan